15

Leopoldo Lugones

„Die Salzsäule“

Yzur

Ich kaufte den Affen in einem Zirkus, der Bankrott gemacht hatte.
Der Gedanke zu diesem Experiment, über das ich hier berichten will, kam mir an einem Abend, als ich irgendwo las, daß die Eingeborenen von Java das Fehlen einer artikulierten Sprache bei den Affen auf freiwilligen Verzicht und nicht auf Unfähigkeit zurückführten. »Sie sprechen nicht«, behaupteten die Eingeborenen, »um nicht arbeiten zu müssen.«

Dieser anfangs nur beiläufig aufgenommene Gedanke ließ mich bald nicht mehr los und veranlaßte mich, folgende anthropologische These aufzustellen: Die Affen waren ursprünglich Menschen gewesen, die aus irgendeinem Grund zu sprechen aufgehört hatten. Dies wiederum führte zur Verkümmerung der Sprechorgane und des Sprachzentrums im Gehirn und schwächte die Verbindung zwischen beiden so sehr, daß sie schließlich ganz verlorenging und der unartikulierte Schrei die Sprache der Gattung wurde. Der primitive Mensch sank wieder zum Tier herab.

Könnte man dies beweisen, hätten gewiß alle Eigentümlichkeiten, die aus dem Affen ein so sonderbares Tier machen, eine Erklärung gefunden. Hierzu gäbe es jedoch nur eine Möglichkeit: den Affen wieder zum Sprechen zu bringen.

Unterdessen war ich mit meinem Affen durch die Welt gereist und hatte ihn durch viele Erlebnisse und Abenteuer noch enger an mich gebunden. In Europa erregte er große Aufmerksamkeit, und wenn ich es gewollt hätte, hätte ich ihn so berühmt wie einen Konsul machen können, aber meine Ehrlichkeit als Geschäftsmann vertrug sich schlecht mit solcher Scharlatanerie. Die fixe Idee von der Affensprache hatte von mir Besitz ergriffen, und so las ich die ganze Literatur zu diesem Thema, ohne jedoch zu einem greifbaren Ergebnis zukommen. Ich war mir nur einer Sache vollkommen sicher. Es gibt keinen wissenschaftlichen Grund dafür, daß Affen nicht sprechen können. Meine Nachforschungen dauerten fünf Jahre. (...)